logo-nixe-links-blau
logo-lila
portrait-nixe-kristina

Kristina Menzel-Labitzke

Kristina, alias Viola-Tina-Berlin-Queen - taucht sie aus der Spree auf, zieht sie alle in ihren Bann, die ihrem Tempo folgen können und definiert damit die Bratschistenpersönlichkeit neu; kein Wunder also, daß nicht nur Meeresgötter ihr verfallen sind. Auch Trompeter.

Die Bratschistin Kristina Menzel-Labitzke aus Stuttgart begann schon früh mit dem Geigenunterricht, und wechselte einige Jahre später zur Viola.

Sie studierte am Salzburger Mozarteum und an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin. Während ihres Studiums spielte die Bratschistin im Gustav-Mahler-Jugend-Orchester, wo sie mit Claudio Abbado, Pierre Boulez und Seji Ozawa arbeitete.

Während ihrer Zeit bei den Münchner Philharmonikern musizierte sie mit James Levine und Christian Thielemann.
Bei den Berliner Philharmonikern hatte sie Gelegenheit, unter Sir Simon Rattle, Zubin Mehta , Daniel Barenboim, Paavo Järvi und einer Reihe anderer berühmter Dirigenten zu spielen.
Eine regelmäßige Zusammenarbeit besteht aktuell mit dem Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks, dem Deutschen- Sinfonie Orchester Berlin , der Deutschen Oper Berlin, der NDR Radiophilharmonie und dem Orchester der Klangverwaltung München.

Neben ihrer klassischen Ausbildung und den Gastspielen bei den großen Orchestern, begeistert sich die aufgeschlossene Musikerin für Unterhaltungsmusik, Pop und Jazz. Sie stand mit Show-Größen wie Michael Bublé, Paul van Dyk und der Band Orange Blue auf der Bühne, und begleitete den legendären Entertainer Udo Jürgens.

Kristina Menzel-Labitzke ist im Ensemble des Startrompeters Till Brönner und regelmäßig bei The Voice of Germany zu erleben.